Leonardo da Vinci das zeichnerische Werk

Meine Wichtelmama hat mir zu Ostern dieses Buch geschenkt ich dachte oh cool ein dickes Buch von Leonardo da Vinci mit vielen Bildern

doch beim durchblättern kurze Ernüchterung, keine bunte Bilder.

Aber dann habe ich das Buch doch durchgearbeitet, und ich kann es jedem empfehlen der sich für Leonardo interessiert ,am besten als erstes lesen.

Es gibt viel mehr erhaltende Zeichnungen als Gemälde von Leonardo. Bevor er sein berühmtes Abendmahl malte fertigte er mehrere Zeichnungen, Skizzen dazu an.

Leonardo beschriftete seine Skizzen, er schrieb immer in Spiegelschrift, Absicht?oder weil es für ihn als Linkshänder einfacher war?

 

Sein ganzes Leben lang von Ausbildung an hat er nie aufgehört zu lernen, zu üben, um sein geniales Lebenswerk noch perfekter zu machen.

Er übte jahrelang immer wieder Gewänder zu zeichnen, er studierte Wasserfälle, Flüsse, wie beim Sturm Sand durch die Luft gewirbelt wird...

 

Leo liebte es Pferde zu zeichnen.

Und er wusste auch was ihm nicht so gut lag, er hat lange geübt ein Bild mit Madonna, Kind und Katze zu malen. Frauen und Kinderzeichnungen gelangen ihm hervorragend,

aber Katzen malen gehörte nicht zu seinen Stärken.

 

Madame Küry hat keine Probleme damit

Leonardo studierte den menschlichen Körper, die Muskeln, Knochen, Organe und obwohl Leichen damals ohne Konservierungsmittel recht eklig waren, schreckte er nicht davor zurück menschliche Leichname zu sezieren. Um Menschenmotive möglichst identisch malen zu können.

 

Aus einer Wolke lässt Leo Alltagsgegenstände regnen und notiert dazu:

„bedauernswürdige Menschheit wie vielen Dingen machst du dich für Geld untertan!“

(irgendwie immer noch Aktuell)

 

….

wie ihr seht bin ich begeistert von dem Buch, dieses Buch ist der perfekte Einstieg um in die Welt von Leonardo da Vinci einzutauchen.